• Willkommen bei der Flüchtlingsarbeit Sieversstücken / Suurheid

  • 1

Willkommen bei der Flüchtlingsarbeit Sieversstücken / Suurheid

Wer mit der S-Bahn vorbeifährt, mag die auf der Sülldorfer Feldmark gelegenen doppelstöckigen Holzhäuser für eine skandinavische Feriensiedlung halten. In der Einrichtung leben 700 Flüchtlinge, deren Aufenthaltsstatus ihnen nicht das Recht auf eine eigene Wohnung einräumt, sowie allein stehende, wohnungslose Bürger. Gleich nebenan, an der Suurheid befinden sich die Wohnungen für 300 geflüchteten Menschen mit Bleibeperspektive.

Nach oft turbulenten Zeiten in den Erstaufnahme-Einrichtungen steht für die meisten Bewohner der Weg zurück in einen „normalen Alltag“ an, Formalitäten müssen erledigt, Sprachkurse oder Schulplätze für die Kinder gefunden werden und vieles mehr.
Wir versuchen, ihnen beim Aufbau einer neuen Heimat zu helfen.
Es gibt viel zu tun: die neuen Nachbarn freuen sich über jedes Lächeln, jedes freundliche Wort und jede wohlmeinende Begegnung auf Augenhöhe! Im Willkommenscafé können Sie mit den Bewohnern ins Gespräch kommen.

Unsere Initiative ist eine Zusammenarbeit des Runden Tisches Blankenese, der Johannes Kirchengemeinde Rissen und dem Rissener Bürgerverein. Unser Kreis ist offen für alle, die mitwirken und helfen wollen. Jedes Mitglied bringt sich nach eigenen Fähigkeiten und Wünschen ein. Regelmäßige Treffen sorgen für eine gute Koordination.

Wer wir sind

Unsere ehrenamtliche Initiative besteht aus über 200 Einzelpersonen und Vertretern der Asylgruppe der Johannes-Kirchengemeinde Rissen, dem Runden Tisch Blankenese, Ehrenamtskoordination Rissen, der Ehrenamtskoordination der AWO BIB sowie der Ehrenamtskoordination von Fördern und Wohnen.


Wir verstehen uns als Nachbarschaftsprojekt und wollen unseren Teil dazu beitragen, dass Menschen, die oft Entsetzliches durchgemacht haben, in Rissen und Sülldorf ein nachbarschaftliches Zuhause auf Zeit finden können.

Uns ist daran gelegen,

  • den Flüchtlingen auf Augenhöhe zu begegnen und ihnen als Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung zu stehen
  • Hilfe anzubieten, da wo sie gebraucht wird
  • Möglichkeiten für gemeinsame Aktivitäten zu entwickeln
  • ein gutes Miteinander aller Nachbarn zu fördern
  • mit Anwohnern, Behördenmitarbeitern, Unterstützern, Kritikern und Interessierten im Gespräch zu bleiben und durch offene Kommunikation Vorurteile, Missverständnisse und Probleme aus dem Weg zu räumen.

Auf unserer Webseite informieren wir über den aktuellen Stand zum Thema Holmbrook, stellen unsere Aktivitäten vor und bieten eine Anlaufstelle für Menschen die sich mit uns engagieren wollen.

 


Inhalte in rissen.de

rissen.net
Gudrunstraße 45
22559 HAMBURG

service@rissen.net

Initiative Flüchtlingshilfe
Suurheid/Sieverstücken
Ansprechpartner:
Karen Kult


 

 

 

Die Rissener Runde
Sprecher: Dr. Anton Knuth.
Rissener Dorfstr. 4
22559 Hamburg

AMB
Arbeitskreises Monitoring Bürgervertrag

Sprecher: Michael Neumaier

 

 

 

 
 
 
 

Impressum

Verantwortlich für die auf dieser Website dargestellten Inhalte sind die Ehrenamtkoordination Rissen, die Asylgruppe der Johanneskirche in Rissen, der Runde Tisch Blankenese, das Stadtteilmanagement, die AWO BIB sowie Fördern und Wohnen.

Kontakt:
Ehrenamtskoordination Rissen:
Asylgruppe der Johanneskirche Rissen: A. Lindemann, 040 815007
Runder Tisch Blankenese: Helga Rodenbeck, 040 86625042
Stadtteilmanagement Rissen: Martin Gorecki, 0176 10120395
AWO BIB, o.akkaya@awo-bib.de
Fördern und Wohnen: holger.norton@foerdernundwohnen.de

Datenschutz