• Viele Vereine und Institutionen waren dabei!

  • Sommerfest 2019

  • Willkommen bei Rissen.de

  • Die Rissener Runde

    Eine Zusammenkunft der "Rissener Runde"
    Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Votum für Veränderungen des Rissener Ortskerns

    Umfrage des Zukunftsforum Rissen zeigt: Mehrheit der Bürger*innen wollen eine
    höhere Attraktivität des Ortskerns
    850 Bürger*innen und 34 Gewerbetreibende beteiligten sich an einer Umfrage, zu
    denen das Fachforum für Nachhaltige Mobilität des Vereins Zukunftsforum Rissen
    Anfang des Jahres aufgerufen hatte. Die Daten wurden im Rahmen einer
    wissenscha

    ...
  • Wildgehege Klövensteen wird wieder geöffnet

    Altonas Wildpark öffnet seine Pforten: Das Bezirksamt Altona hat entschieden, dass das Wildgehege Klövensteen am jetzigen Wochenende den Publikumsbetrieb wieder aufnehmen kann. Die Corona-Pause wird am 12. und 13. Juni beendet, Besucher*innen können kommen.

    Bild: © BA Altona
    Bild: © BA Altona

    Aufgrund der sinkenden Inzidenzwerte beschäftigte sich das Bezirksamt Alto

    ...
  • Volksspielbühne "goes Wildpark"

    Ein Bild von den digitalen Proben
    Nach über einem Jahr Bühnenabstinenz können wir nun endlich verkünden: Wir sind wieder da! Wir arbeiten zurzeit an einem neuen, Corona konformen Projekt, das wir im Wildgehege Klövensteen in Rissen umsetzen wollen.
    Wir freuen uns, endlich wieder auftreten zu können. Und zwar in Form eines Stationen Theaters. Doch was genau ist das? Das Theaterstück

    ...
  • Das Wildgehege Klövensteen endlich wieder öffnen!

    wg1
    Die SPD-Fraktion Altona unterstützt die Forderung des Fördervereins Klövensteen, das Wildgehege schnellstmöglich wieder allen Bürgerinnen und Bürgern zugänglich zu machen.
    Ein entsprechender SPD-Antrag wird am Mittwoch (12. Mai 2021) im Hauptausschuss der Bezirksversammlung zur Abstimmung gestellt. Er sieht vor, dass das Bezirksamt Altona, das die

    ...
  • Alter Blumenladen wird zum PopUp-Zukunftshaus

     

    Mindestens bis Sommer 2021 bespielt das Zukunftsforum Rissen einen Ladenleerstand mit einem ganz neuen Konzept: Im leerstehenden Blumenladen Am Rissener Bahnhof 14 präsentieren sich die Fachgruppen Ernährungs- und Agrarwende, alternative Mobilität, nachhaltige Energieversorgung sowie Zukunftsquartiere und finden Wege, diese Zukunftsthemen ganz kon

    ...
  • Grüne Stühle in Rissen

    Grüne Stühle

    Die Rissener sind sich grün

    Grüne Stühle laden Rissener dienstags und donnerstags zwischen 10.00 und 11.30 Uhr zum Kennenlernen ein.

    Ab August lädt das Johannes-Netzwerk jeden Dienstag und Donnerstag zu einem Gespräch unter freiem Himmel ein. Dazu stellt das Johannes-Netzwerk grüne Stühle - im vorgegebenen Mindestabstand - auf dem Platz vor dem jetz

    ...

Freiraum für Ideen - Ideen für Freiräume

Im Rahmen der diesjährigen RissenArt sammelt das Projekt TransZ vom 30.4. bis zum 13.5. Ideen und Vorschläge für die Nutzung der Freiräume im Rissener Zentrum rund um die Rissener Landstraße.

Interessierte Rissenerinnen und Rissener haben die Möglichkeit, auf einer Stellwand in der Haspa-Filiale in der Wedeler Landstraße Kommentare, Vorschläge und Wünsche aufzuhängen: Was fehlt Ihnen? Was gefällt Ihnen gut? Wovon sollte es mehr geben? Was sollte es nicht geben? Was würden Sie gerne selber anbieten bzw. welches Angebot würde Sie selber umsetzen?

Ideen können natürlich auch per Mail an TransZ geschickt werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die gesammelten Ideen übergeben wir im Anschluss an den Eigentümer des "Haspa-Platzes" und an das Bezirksamt Altona.

 

TransZ: Ein Forschungsprojekt für das Rissener Zentrum

Ein Forschungsprojekt von zwei Hamburger Universitäten (HafenCity Universität HCU und Hochschule für Angewandte Wissenschaften HAW) beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung des Rissener Zentrums rund um die Wedeler Landstraße: Transformation urbaner Zentren (TransZ).

Das Projekt wirde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und läuft bis Januar 2020.

Gesucht werden Ideen und Projekte für das Rissener Zentrum, die zu einer Belebung und zu einer Steigerung der Attraktivität des "Dorfes" beitragen. Ziel ist es, das Zentrum zu stärken und attraktiv für unterschiedliche Altersgruppen, Wünsche und Interessen weiterzuentwickeln. Bei der Umsetzung von Projektideen geht vor allem darum, Eigeninitiative zu wecken, zu bündeln und zu fördern.

Der TransZ-Prozess und die Arbeitsgruppen sind jederzeit offen für weitere Interessierte.

Ausführliche Informationen über das Forschungsprojekt und die Aktivitäten in Rissen gibt es auf der TransZ-Webseite: www.transz.de

Rückfragen und weitere Informationen gerne per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Die Webcam auf dem Leuchtturm Rissen realisiert von der Fa. Grassau

leuchtturm 073

Wittenbergen West | Wittenbergen Ost

Archiv 750 Jahre Rissen

2013 22 sperrung schnaakenmoor

Bilder schauen