Nachhaltig bewirtschaftetes, heimisches und hochwertiges Brennholz bieten die beiden Revierförstereien Niendorfer Gehege (Niendorf) und Klövensteen (Appen-Etz) jetzt zu Beginn der Heizperiode zum Verkauf an.

axe 1705787 960 720© pixabay.com/de/users/herbert2512-2929941

Das Kaminholz stammt aus den jeweiligen Revieren und wurde unter Einhaltung der FSC-Kriterien nachhaltig und zur Pflege des Waldes eingeschlagen. Aufgrund der Bewirtschaftung „aus der Region, für die Region“ erfolgt der Verkauf auch nur an Kund:innen aus Hamburg bzw. aus den Gemeinden, die an das Revier Klövensteen angrenzen. Maximal kann jeder Haushalt zwei bis sechs Schüttraummeter erwerben.

Die Försterei Klövensteen verkauft den Schüttraummeter für 80 Euro, die Försterei Niendorf für 90 Euro. Grund für den Preisunterschied: Das Hartlaubgemisch besteht aus den heimischen Baumarten Buche, Eiche, Esche und Ahorn, beim Angebot aus dem Klövensteen kommt noch die dort häufiger vorkommende Birke dazu.

Die Förstereien rechnen mit hoher Nachfrage, deshalb wird der Verkauf über eine vorherige Online-Anmeldung gesteuert: Ab Dienstag, 10. Oktober 2023, 7:00 Uhr, können sich Interessierte unter www.hamburg.de/wald für einen Verkaufstermin anmelden und dann auch sicher sein, dass sie ihr ofenfertiges Kaminholz auch garantiert mit nach Hause nehmen können. Der Verkauf findet dann in den kommenden Wochen in den Verkaufsstellen der beiden Förstereien statt.

Mehr Informationen zum angebotenen Kaminholz und den genauen Verkaufsgrößen finden Interessierte unter www.hamburg.de/wald