• Viele Vereine und Institutionen waren dabei!

  • Sommerfest 2019

  • Willkommen bei Rissen.de

  • Die Rissener Runde

    Eine Zusammenkunft der "Rissener Runde"
    Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Verschiebungen bei der Müllabfuhr nach Himmelfahrt und Pfingsten

    MÜLLABFUHR ENEN TAG SPÄTER ALS ÜBLICH:

    Am Himmelfahrtstag (Do., 13.5.) und am Pfingstmontag (24.5.) fallen die Müllabfuhr und Wertstoffsammlung aus. Die Abfuhren finden in den Tagen danach jeweils einen Tag später als üblich statt, für die Freitage werden die Tonnen an den Sonnabenden geleert. Die Recyclinghöfe bleiben an den beiden Feiertagen geschlossen. Die Stadtreinigung Hamburg empfiehlt die Nutzung des Online-Abfuhrkalenders, der rechtzeitig an die Abfuhren erinnert und auch die Abfuhrverschiebungen berücksichtigt.

     

    Die Abfuhrverschiebungen im Überblick:

    üblicher Termin

    verschoben auf einen Tag später

    Donnerstag (Himmelfahrt)

    13.05.2021

    Freitag

    14.05.2021

    Freitag

    14.05.2021

    Sonnabend

    15.05.2021

    Pfingstmontag

    24.05.2021

    Dienstag

    25.05.2021

    Dienstag

    25.05.2021

    Mittwoch

    26.05.2021

    Mittwoch

    26.05.2021

    Donnerstag

    27.05.2021

    Donnerstag

    27.05.2021

    Freitag

    28.05.2021

    Freitag

    28.05.2021

    Sonnabend

    29.05.2021

  • Das Wildgehege Klövensteen endlich wieder öffnen!

    wg1
    Die SPD-Fraktion Altona unterstützt die Forderung des Fördervereins Klövensteen, das Wildgehege schnellstmöglich wieder allen Bürgerinnen und Bürgern zugänglich zu machen.
    Ein entsprechender SPD-Antrag wird am Mittwoch (12. Mai 2021) im Hauptausschuss der Bezirksversammlung zur Abstimmung gestellt. Er sieht vor, dass das Bezirksamt Altona, das die Wiedereröffnung bisher ablehnt, jetzt endlich tätig werden soll. Ein Hygienekonzept für das Gelände sowie ein Online-Buchungssystem sollen zeitnah erarbeitet werden.
    Dazu Andreas Bernau, Sprecher der SPD-Fraktion im Ausschuss für Grün, Naturschutz und Sport: „Das Wildgehege Klövensteen ist ein wunderschöner Ort für Familien, um die Natur genießen und mehr über Tiere erfahren zu können. Gerade für Familien mit niedrigem Einkommen muss der Be-zirk während der Corona-Epidemie Angebote in der freien Natur schaffen. Es kann nicht sein, dass sich das Bezirksamt hier querstellt und auf mangelnde Kapazitäten verweist. Wenn Gelder dafür da sind, zusätzliche Stellen für die Verkehrsberuhigung in Ottensen zu schaffen, dann müssen auch für das Wildgehege Klövensteen Kapazitäten da sein. Das ist auch eine Frage der sozialen Gerechtigkeit.“
    Aus Sicht der SPD ist eine Corona-gerechte Öffnung des Wildgeheges ohne große Probleme mög-lich und hätte bereits längst erfolgen können.
    „Zur Wiedereröffnung des Wildgeheges Klövensteen muss das Bezirksamt das Rad nicht neu er-finden: Einbahnstraßenregelungen, beschränkte Öffnungszeiten, die Einführung eines Online-Bu-chungssystems und der Verzicht auf Fütterungen sind vielerorts bereits erfolgreich praktizierte Maßnahmen, um Zoos und Wildgehege verantwortungsvoll wieder zu eröffnen“, so Bernau ab-schließend.

  • Veranstaltung vom Zukunftsforum Rissen

    zukunftsforum
    Welches Dämmmaterial ist das richtige? Was ist bei der Konstruktion zu beachten? Wie hoch sind die Kosten? Wann amortisiert sich die Investition? Diese und andere Fragen rund um die Wärmedämmung beantwortet das Zukunftsforum Rissen im Kooperation mit der Verbraucherzentrale Hamburg in einem kostenlosen Vortragn. Auch die aktuellen Förderprogramme in Sachen Wärmeschutz werden berücksichtigt.

    Weitere Informationen: https://zukunftsforum-rissen.de/rissen-versorgt-mit-neuer-energie.html

     

  • Auftakt einer Veranstaltungsreihe für Klimaschutzmaßnahmen in Wohngebäuden in Rissen

    Erste Veranstaltung:https://zukunftsforum-rissen.de/fachforen-arbeit-fuer-rissen/rissen-versorgt-mit-neuer-energie/veranstaltungen-unseres-fachforums/veranstaltungsdetails/energie-sparen-leicht-gemacht-massnahmen-am-und-im-eigenen-haus.html

    „Energiesparen im Wohngebäude leicht gemacht:
    Geringinvestive Maßnahmen bei der Altbausanierung“
    am 23. März um 19 Uhr

    Das Zukunftsforum Rissen plant für 2021 eine Veranstaltungsreihe zum Thema Klimaschutz in den eigenen vier Wänden. Dafür sind vier Termine vorgesehen.
    Innerhalb der Auftakt-Veranstaltung, die am 23. März online von 19 bis ca. 20:30 Uhr stattfindet, werden Möglichkeiten für diejenigen, die auch ohne größere Investitionen in Komplett-sanierungen ihr Haus energetisch verbessern möchten, vorgestellt.
    Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung wird jedoch gebeten (über die Homepage des Vereins unter www.zukunftsforum-rissen.de/energie ). Dort erfahren Sie auch, wie Sie für den ersten Termin online dabei sein können.
    Der gemeinnützige Verein „Zukunftsforum Rissen“ will die Möglichkeiten lokalen nachhaltigem und klimafreundlichen Handelns durch konkrete Projekte im Stadtteil sichtbar machen. Dabei arbeiten die Mitglieder des Vereins zu verschiedenen Themen zusammen.
    In Rissen gibt es einen hohen Anteil Wohngebäude, die von den Eigentümer*innen selbst bewohnt werden. Alle Maßnahmen, die den Gebäudestandard und Komfort dieser Gebäude verbessern, kommen den Investoren direkt selbst zugute.
    Jan-Peter Peters, Energieberater der Verbraucherzentrale Hamburg gibt einen Überblick über lohnenswerte Vorhaben wie etwa Dachdämmung oder Heizungsoptimierung. Auch für Einzelmaßnahmen gibt es Fördermittel, die einen Motivationsschub bieten. Neben dem fachlichen Input werden weitere Beratungsmöglichkeiten aufgezeigt. Zum Veranstaltungsauftakt erfolgt eine Begrüßung durch das bezirkliche Klimaschutzmanagement. Zeit für Fragen und Diskussion ist selbstverständlich eingeplant.
    Als weitere Termine sind der 25. Mai, der 24. August und der 26. Oktober geplant. Darin werden die Themen Heizungstausch und erneuerbare Energieerzeugung sowie Strom vom Dach thematisiert. Wenn es die Corona-Vorgaben erlauben, sollen diese Termine als Hybrid oder reine Präsenz-Termine in der Aula der Stadtteilschule, Voßhagen 15 in Rissen geplant.
    Kontakt:
    Zukunftsforum Rissen e.V.
    Mail: joachim.dreessen@zukunftsforum-rissen.de
    Internet: https://www.zukunftsforum-rissen.de/

  • Sanierungsoffensive im Klövensteen beginnt

    kloevensteen
    Der Wald ruft!

    So macht der Naturbesuch künftig noch mehr Spaß: Das Bezirksamt Altona erneuert in den kommenden Wochen diverse Wald- und Wanderwege im Forst Klövensteen – und achtet dabei einmal mehr auf den Umweltschutz.
    Forst Klövensteen

    Insgesamt 50 Kilometer umfasst das Wegenetz, das die Abteilung Forst des Bezirksamts bewirtschaftet. Aufgrund knapper Mittel konnte die Pflege der vorhandenen Wald- und Wanderwege in den vergangenen Jahren jedoch nur rudimentär erfolgen. Deshalb ist nun eine grundlegende Sanierung der Infrastruktur erforderlich.

    Um das zu ermöglichen wurden 500.000 Euro aus dem sogenannten Erhaltungsmanagement Wald bereitgestellt. Damit können nun rund 60 Prozent der Wege im Klövensteen erneuert werden. Und das ganz im Sinne des Umweltschutzes.

    So werden die Wege aus einer wassergebundenen Tragschicht im Verbund mit einer entsprechenden Deckschicht neu aufgebaut. Dabei werden reine, absolut umweltverträgliche Naturbaustoffe mit möglichst regionalem Bezug verwendet. Durch die ausschließliche Verwendung von wassergebundenen Materialien entsteht ein positives Mikroklima für Mensch, Tier und Natur, weil die Wege permanent wasser- und luftdurchlässig bleiben und keine Versiegelung darstellen.

    Die Maßnahmen werden bei passender Witterung im ersten sowie zweiten Quartal 2021 umgesetzt. Im Zuge der Arbeiten kann es derweil zu temporären Einschränkungen kommen, das Bezirksamt Altona bittet um Verständnis.

    BZA

  • Wildgehege Klövensteen bleibt vorerst geschlossen

    wg1
    Corona-Eindämmungsverordnung

    Die Corona-Pause in Altonas Wildpark dauert an. Das Bezirksamt Altona hat entschieden, dass das Wildgehege Klövensteen samt seiner Waldschule vorerst geschlossen bleibt – trotz der aktuell geltenden Pandemiebestimmungen der Bundesregierung.
    Wildgehege Klövensteen

    Daraus geht hervor, dass zoologische Einrichtungen seit dem 8. März wieder eingeschränkt öffnen dürfen, sofern die Inzidenz unter dem Wert 100 liegt und der Besuch per Terminvergabe sowie einer Dokumentation aller Gäste erfolgt.

    Die Organisation einer Terminbuchungsmöglichkeit für den Besuch des Wildgeheges und die damit verbundene notwendige Kontrolle und Verwaltung ist dem Bezirksamt Altona aus Kapazitätsgründen jedoch nicht möglich. Aus diesem Grund bleibt das Wildgehege mindestens bis zum 22. März geschlossen. An diesem Datum werden neue Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz erwartet.

    Der Forst Klövensteen als Naherholungsgebiet wird für die Bevölkerung hingegen offen gehalten. Es wird jedoch darum gebeten, auch hier die gängigen Hygiene- und Abstandsregelungen einzuhalten sowie aus Rücksicht gegenüber der Natur die Wege nicht zu verlassen.

  • Gestalten Sie den Ortskern von Hamburg-Rissen mit!

    Nutzen Sie jetzt Ihre Chance und nehmen Sie an der kurzen anonymen Umfrage des Zukunftsforums Rissen teil. Helfen Sie dabei, unseren Ortskern nachhaltig voranzubringen und aufzuwerten! Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Zukunftsforums.

    Wenn Sie dabei helfen möchten, die Umfrage zu verbreiten, schreiben Sie doch gerne eine E-Mail an umfrage-mobilitaet@zukunftsforum-rissen.de.

Termine in Rissen, hier eine Vorabübersicht:

keine Daten


 

 

 

Die Webcam auf dem
Leuchtturm Rissen
Unterfeuer

leuchtturm 073

realisiert von der Fa. Grassau

Archiv 750 Jahre Rissen

2013 22 sperrung schnaakenmoor

Bilder schauen