• Viele Vereine und Institutionen waren dabei!

  • Sommerfest 2019

  • Willkommen bei Rissen.de

  • Die Rissener Runde

    Eine Zusammenkunft der "Rissener Runde"
    Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Wir forsten auf Klimaschäden im Altonaer Forst Klövensteen

    wg1
    „die Sitkafichte stirbt“
    „Wir forsten auf“

    Stürme, die extreme Dürre, überdurchschnittlich viele Waldbrände und Borkenkäferbefall – das hat den Wäldern in Deutschland in den vergangenen zwei Jahren immens zugesetzt.

    Laut Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gehen die Fachleute bundesweit von einem Schadholzanfall von weit über 170 Millionen Kubikmetern Holz auf einer Fläche von rund 280.000 Hektar aus.

    Diese Klimaschäden machen auch vor dem Hamburger Wald nicht halt. Im Forst Klövensteen im Bezirksamt Altona, auf einer Fläche von rund 10 Hektar, stirbt mit der Sitkafichte eine Baumart flächendeckend ab.

    Angesichts dieser Entwicklungen kommt es jetzt im Forst Klövensteen besonders darauf an, den Wald langfristig auf den Klimawandel einzustellen. Bei der anstehenden Wiederbewaldung dieser Schadflächen sind stabile und anpassungsfähige Wälder geplant, die den Herausforderungen um die Klimaveränderungen bestmöglich gewachsen sein sollen.

    So plant die Forstverwaltung Altona in enger Abstimmung mit der Oberen Forstbehörde (Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft) auf den entstehenden Freiflächen artenreiche und standortgerechte Laubmischwälder zu etablieren. Insgesamt werden die Schadflächen mit bis zu 60.000 Laubäumen wieder aufgeforstet.

    Die Forstverwaltung Altona bietet für Interessierte im Rahmen der Deutschen Waldtage (Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft) verschiedene Führungen zum Thema an.

    Unser Veranstaltungsangebot finden Sie mit dem Suchwort „Hamburg“ unter folgendem Link:
     https://www.deutsche-waldtage.de/regionale-veranstaltungen/veranstaltungsliste-karte

  • Grippeimpfung (Influenza) – jetzt!

    Grippeimpfung (Influenza) – jetzt! Impfsprechstunde im Gesundheitsamt Altona

     

    Mittwoch, den 07.10.2020 von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
    Mittwoch, den 21.10.2020 von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
    Mittwoch, den 04.11.2020 von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
    Mittwoch, den 11.11.2020 von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

    Gesundheitsamt Altona
    Bahrenfelder Straße 254-260 (VIVO), Haus 3
    22765 Hamburg

    Grippeimpfung

    Auch in diesem Jahr bieten wir im Gesundheitsamt Altona die Impfung gegen
    die saisonale Influenza (Grippe) an.

    Laut Empfehlung der STIKO wird insbesondere allen Personen über 60 Jahren, Kindern und Erwachsenen mit Grunderkrankungen, Schwangeren, medizinischem Personal, Personen in Einrichtungen mit Publikumsverkehr sowie Bewohnerinnen und Bewohnern von Alten- und Pflegeheimen empfohlen, sich gegen die saisonale Grippe impfen zu lassen.

    Aufgrund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus können Impfungen im Gesundheitsamt Altona nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 42811- 20 95 durchgeführt werden.

    Füllen Sie bitte unbedingt vorab die Einverständniserklärung aus, die als Link auf der Webseite www.hamburg.de/altona/impfungen/ hinterlegt ist.

    Wir möchten Sie auch bitten, dass Begleitpersonen (z.B. Dolmetscher) nur bei dringender Notwendigkeit unsere Räumlichkeiten betreten.
    Wenn bei Ihnen Krankheitszeichen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen oder Fieber, aber auch Störung des Geschmacks- und Geruchssinnes auftreten, sollten Sie bitte einen neuen Termin vereinbaren.
    Bitte betreten Sie unsere Räume nur mit Mund-Nasen-Bedeckung und desinfizieren Sie Ihre Hände an den bereitgestellten Spendern. Bitte halten Sie Abstand zu unserem Empfangstresen und zu anderen Personen.

    Weitere Impfungen werden jeden ersten Mittwoch im Monat von 15 - 16 Uhr im Gesundheitsamt Altona, im Rahmen der monatlich stattfindenden Impfsprechstunden, angeboten.

  • Zukunftsforum Rissen e.V.

    Zukunftsforum Rissen e.V.
    DEN STADTTEIL VON MORGEN HEUTE GESTALTEN
    „Die größte Bedrohung für unseren Planeten ist der Glaube, dass
    jemand anderes ihn retten wird.“ Robert Swan, Polarforscher
    Hamburg muss seinen Co2-Ausstoß zeitnah und effizient
    reduzieren! Dieses Ziel kann aber nur erreicht werden, wenn
    die 181 Orts- und Stadtteile es erreichen. Und das wird nur
    gelingen, wenn die Einwohner*innen vor Ort die Gemeinschaftskräfte
    stärken und nachhaltiger handeln.

    Hier gibt es den Flyer (Stärkung von nachhaltigem Handeln in Rissen) im Download.

  • Grüne Stühle in Rissen

    Grüne Stühle

    Die Rissener sind sich grün

    Grüne Stühle laden Rissener dienstags und donnerstags zwischen 10.00 und 11.30 Uhr zum Kennenlernen ein.

    Ab August lädt das Johannes-Netzwerk jeden Dienstag und Donnerstag zu einem Gespräch unter freiem Himmel ein. Dazu stellt das Johannes-Netzwerk grüne Stühle - im vorgegebenen Mindestabstand - auf dem Platz vor dem jetzigen ASB (neben Honeyfarm) auf. Ein Ehrenamtlicher aus dem Johannes-Netzwerk ist immer vor Ort und begleitet die Gespräche.

    Hier kann man hier Menschen begegnen, die man nicht kennt, oder die man gerne wiedersehen möchte.

  • Wie trinkt ein Baum und warum findet man keine Tannenzapfen im Wildgehege Klövensteen?

    Ferienabenteuer in der Waldschule

    Die Kinder in der Ferienbetreuung der Johannesgemeinde Rissen forschten im Klövensteen und erfuhren viele neue und interessante Dinge über den Wald. In den ersten zwei Sommerferienwochen kamen die Kinder der Ferienbetreuung unter Aufsicht der Gemeindepädagogin Frauke Grunwaldt und der Pastorin Frederieke Harbordt in den Klövensteen.

    Diese Kooperation zwischen dem Wildgehege mit seiner Waldschule Klövensteen und der Johannesgemeinde wurde freundlicherweise vom Förderverein Klövensteen finanziert.

    bzakloe

    Die Zeit im Wald verging wie im Flug. An sieben Terminen kamen die Kinder, die zwischen 6 und 12 Jahre alt sind, in die Waldschule und ins Wildgehege Klövensteen.

    Ob Regen oder Sonnenschein, jeder Tag im Wald hatte seinen eigenen Zauber und schränkte die Motivation überhaupt nicht ein.

    Für die Kinder war die Zeit im Wildgehege Klövensteen Abenteuer pur.

    Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt.

    Was gab es zu lernen?

    Welche unterschiedlichen Baumarten gibt es im Klövensteen?
    Was ist ein Wasserkreislauf und wie funktioniert dieser?
    Wie filtert der Boden im Wald das Wasser?
    Wie transportieren die Bäume das Wasser durch ihren dichten holzigen Baumstamm zu den Blättern und führten Experimente durch.
    Wie sehen die Wildtierspuren aus und wie finden wir diese?
    Welche Vogelstimmen gibt es?
    Welches ist die größte Eule der Welt, der Uhu?

    Die Kinder nutzten die Fülle an kreativen Materialien, die der Wald bietet und bastelten einzigartige Waldkunstwerke. Zum Ausklang des Tages gab es einen abschließenden Rundgang durch das Wildgehege und alle gingen mit vielen neuen Eindrücken nach Hause.

    Ausflüge und Kindergeburtstage sind momentan in der Waldschule buchbar.

    Wir freuen uns über Ihre Anmeldungen.

    Weitere Informationen auf der Homepage:

    https://www.hamburg.de/altona/waldschule/

    oder per E-Mail:

    waldschule@altona.hamburg.de

  • kostenfreie Sportangebote im Sommer

    Hamburgweit gibt es bis in den September eine Vielzahl unterschiedlicher, kostenfreier Sportangebote für jedes Alter - und dank der Beteiligung des Rissener Sportvereins auch in Rissen: einfach hingehen und mitmachen!

    Das gesamte Kursangebot und weitere Infos finden Sie unter www.activecitysummer.de

    ActiveCitySummer

  • Comedy-Nacht fällt aus.

    Archiv Bild der Volksspielbühne RissenArchiv Bild der Volksspielbühne Rissen der letzten Comedy-Nacht

     

    Die Volksspielbühne Rissen sagt die für den 5. September geplante und angekündigte Comedy-Nacht ab. Die Durchführung der Veranstaltung wäre durch Hygieneauflage in ihrem Ablauf sehr eingeschränkt. Deshalb schweren Herzens dieser Entschluss. Gern hätten wir den Erfolg von 2019 wiederholt und auch besonders gern die Künstler, die Comedians, unterstützt. Die Comedy Night im vergangene Jahr hat einen so tollen Eindruck hinterlassen, dass ein vergleichbarer oder größerer Erfolg unter den derzeitigen Bedingungen sicher nicht erreicht werden kann. Die Stimmung und Atmosphäre, die herrschte ist unter Coronaregeln nicht vorstellbar und wir möchten die schöne Erinnerung erhalten.

     

  • Wildgehege Klövensteen wieder geöffnet ab Sonnabend, dem 09. Mai

    wg1
    Ab Sonnabend, dem 09. Mai, wird das Wildgehege Klövensteen wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet sein. Die Tiere und auch einige Jungtiere freuen sich wieder auf Besuch.

    Wildgehege Klövensteen wieder geöffnet – Bezirk Altona

    Diese Öffnung des Wildgeheges Klövensteen ist jedoch, aufgrund der gegenwärtigen Situation, mit einigen Einschränkungen verbunden:

    Nur der Haupteingang wird geöffnet.
    Ein ausgewiesener Rundweg ist ausschließlich als "Einbahnstraße" bis zum Ausgang bei den Sikahirschen zu nutzen.
    Alle anderen Ein- und Ausgänge sind und bleiben geschlossen.
    Die tägliche Öffnung ist begrenzt auf die Zeit zwischen 10:00 und 18:00 Uhr
    Kommentierte Schaufütterungen finden bis auf Weiteres nicht statt.

    Besucherinnen und Besucher werden darüber hinaus gebeten, die allgemein bekannten Regelungen zur Infektionsvermeidung (Wahrung des Abstands, Vermeidung von Gruppenbildung, etc.) zu beachten.

    Eine Maskenpflicht beim Wildparkbesuch besteht nicht, das Tragen wird aber empfohlen.

Termine in Rissen, hier eine Vorabübersicht:

Ab dem 18. April 2020 Volksspielbühne Rissen, Theater.

30.04. Tanz in den Mai FF Rissen

Sa, 13. Juni, Sommerfest in Rissen, organisiert durch Ehrenamtliche und Stadtteilmanager, mit Unterstützung des Bürgervereins und des Vereins der Kaufleute

Sa, 7. September: Jubiläumsfest des Rissener Sportvereins

Sa, 5.September 2020 um 20:00 h Comedy Nacht Volksspielbühne Rissen

Ab dem 28. Oktober 2020, Volksspielbühne Rissen, bis zum 3.11.19 Theater

5., 6., 7. Dezember Volksspielbühne Rissen, Weihnachtsmärchen


 

 

 

Die Webcam auf dem
Leuchtturm Rissen
Unterfeuer

leuchtturm 073

realisiert von der Fa. Grassau

Archiv 750 Jahre Rissen

2013 22 sperrung schnaakenmoor

Bilder schauen